Schultheater.Leben | Bremen | 22.09. bis 27.09.2024

Improvisationstheater - aus dem Leben gegriffen

Bei diesem Workshop lernst du die Grundprinzipien des Improvisationstheaters und die Freude daran kennen. Gemeinsam entdecken wir Charaktere, entwickeln Szenen – und begrüßen alles, was dabei entsteht.

Improvisationstheater sucht nicht nach der richtigen Interpretation eines Theaterstückes, sondern ergründet spielerisch Gesetzmäßigkeiten der Darstellung. Es gibt kein Richtig und kein Falsch, jede Spielidee bietet die Möglichkeit zu einer Geschichte.

Wie im Leben so ist auch auf der Bühne nicht alles planbar und steuerbar. Wir lernen die Impulse unserer Mitspieler:innen anzunehmen, damit zu spielen und gemeinsam Szenen zu entwickeln. Dabei trainieren wir Körpersprache und Bühnenpräsenz.

Der Zugang zu authentischem und ehrlichem Spiel auf der Improbühne läuft über unsere Intuition. Wenn wir einen Charakter ernst nehmen, entstehen Szenen jenseits der Stressschwelle, sei der Charakter oder die Situation auch noch so absurd.

 

Pablo Keller hat sich nach seinem Schauspielstudium an der Werkstatt für Theater in Luzern, der italienischen Theaterschule Bajjazzo und der Schauspielakademie in Zürich 1994 in Bremen als darstellender Künstler selbstständig gemacht. Seine Schwerpunkte bilden die Bereiche Improvisationstheater, Akrobatik, Tanz und Theaterpädagogik. Pablo Keller ist Mitbegründer und Akteur des Bremer Improvisationstheaters Inflagranti und des Tourneetheaters compania t. Weiterhin ist er im Leitungsteam der Wilden Bühne Bremen tätig.

 

Wegbeschreibung

Zum Workshop kommst du, indem du der Wegbeschreibung in Bildern folgst.

Falls du am Workshoptag Fragen, Wünsche, Anregungen… haben solltest, komm einfach im Festivalbüro vorbei.

Du hast Hunger und brauchst eine Mittagspause? Dann mach dich auf den Weg in die Mensa.

©Sylvia Bothmer